Startseite | Zahlmöglickeiten und Lieferung | Nachricht | Impressum | AGB | Widerrufsbelehrung | Datenschutz | Hilfe

KangarooZak® Tuch

Kangaroo Zak® Tuch

Das Kangaroo Zak® Tuch bietet Sicherheit und Komfort während des Känguruings. Es ist aus weicher, leichter Baumwolle gearbeitet und in zwei Größen erhältlich. Jedes Tuch ist mit drei Zippverschlüssen ausgestattet, wodurch es in drei Weiten optimal angepasst werden kann. Sollten sich ihr Baby noch im Krankenhaus befinden, so können Sie Schläuche und Zuleitungen einfach und sicher je nach Bedarf an der Ober- oder Unterseite aus dem Kangaroo Zak® Tuch geführt werden. Auch für die Anwendung zu Hause bietet das Kangaroo Zak® Tuch eine bequeme Kuschelatmosphäre.

KangarooZak® Tuch, Gr.1, flieder Wickel-Tuch mit 3 Zippoptionen zum Känguruing in Schlauchform, Gr.1 89,00 EUR

KangarooZak® Tuch, Gr.2, flieder Wickel-Tuch mit 3 Zippoptionen zum Känguruing in Schlauchform, Gr.2 89,00 EUR

Die Vorteile und Eigenschaften des Kangaroo Zak® Tuches:

- Baumwoll-Stretch-Tuch für sicheres und bequemes Känguruing
- jedes Tuch ist mit 3 Zippotionen ausgestattet - für ideale Passform
- in zwei Größen erhältlich, S-L und XL-3XL
- lieferbar in der Farbe Flieder
- Waschbeutel inklusive

Wissenswertes über Känguruing:

Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, daß der direkte Haut-zu-Haut Kontakt zwischen Eltern und deren frühgeborenen Babys zu vielen positiven Effekten führen. Es ist nachgewiesen, daß Känguruing die Bindung zwischen Eltern und Baby verbessert, die Milchbildung stimuliert wird und es einen positiven Einfluß auf die Entwicklung des Babys hat. Känguruing wirkt sich auch positiv auf die Stabilität der Atmung und der Herzfrequenz, auf die Körpertemperatur und den Aufbau des Immunsystems auf. Ein weiterer positiver Effekt ist der Einfluß auf das Schlafverhalten, mit weniger Störungen und gleichmäßiger Atmung. Weiters stellt sich während des Känguruens die Körpertemperatur der Mutter auf die Bedürfnisse Ihres frühgeborenen Babys ein. Känguruing bringt nicht nur Vorteile für das Baby, sondern auch für die Eltern. Es ermöglicht aktiv an der Gesundung ihres Babys mitzuwirken. Und natürlich ist es ein wundervolles Gefühl so direkt mit dem Neugeborenen zu kuscheln.

Das Känguruing kommt ursprünglich aus Kolumbien, wo es aus Mangel an Brutkästen (Inkubatoren) entwickelt wurde. Die Kolumbier realisierten, daß der Körper der Mutter oder des Vaters der sicherste Platz für das zu früh geborene Kind ist. Es wird es warm gehalten, kann gut atmen und die Überlebenschancen werden erhöht. Diese Pflegmethode wird Känguruing genannt. Aufgrund der positiven Auswirkungen auf Eltern und deren Baby, fand das Känguruing weltweit Anwendung. Sobald es die Gesundheit Ihres Babys erlaubt, wird das Krankenhauspersonal mit Ihnen über die Möglichkeit sprechen Ihr Baby aus dem Inkubator zu nehmen.